Skip to main content

Interview mit Frau Heubel

Portraitfoto von Corinna Heubel

Corinna Heubel unterstützt unser Team seit März 2017 und betreut die Bereiche Marketing und Vertriebsinnendienst.

Wie sind Sie zur bewidata gekommen?

Ich habe bei meinem vorherigen Arbeitgeber schon im Marketing gearbeitet. Ich wusste, dass die bewidata zu diesem Zeitpunkt keine Marketingabteilung hatte und diese neu aufgebaut werden sollte.

Das fand ich spannend und habe mich für dieses Experiment entschieden und bin jetzt seit 2017 mit an Bord.

Aus dem Experiment ist mittlerweile eine wichtige Abteilung geworden, die die Zukunft des Warenwirtschaftssystems MÖBELPILOT mitgestaltet.

So sieht mein typischer Arbeitstag aus

Da ich zwei Bereiche betreue – Marketing und den Vertriebsinnendienst – gibt es keinen typischen Arbeitsablauf.

Je nachdem, was gerade anfällt, liegt die Gewichtung meiner Tätigkeit mehr auf dem Marketing beziehungsweise mehr auf dem Vertriebsinnendienst.

Stehen zum Beispiel Messen an, steht das Marketing im Vordergrund: Hier kümmere ich mich nicht nur um organisatorische Abläufe, wie Anmeldung, Standplatzierung etc., sondern natürlich auch um unsere Standgestaltung, und auch darum, wie wir zur Messe einladen und ob wir ein „Highlight“ an unserem Stand haben werden – und so weiter.

Außerdem bin ich für unsere Online-Aktivitäten (Website, Facebook) zuständig und kümmere mich darum, dass unsere Kunden und Interessenten immer mit den aktuellen Neuigkeiten versorgt sind.

Des Weiteren steuere ich das Projektmanagement bei Installationen und achte darauf, dass alle Unterlagen, die wir von unserem zukünftigen Kunden für eine Installation benötigen, fristgerecht bei uns eingehen.

Ich bin sozusagen die Schnittstelle zwischen MÖBELPILOT und unseren externen Dienstleistern, wie Grafik-Agenturen und Druckereien, aber auch zu unseren Partnern, wie UDIT, furnplan etc. und stehe natürlich auch mit den Kollegen aus den Abteilungen Vertrieb, Support und Entwicklung in täglichem Kontakt.

Was ist (für Sie) das Besondere an MÖBELPILOT?

Das Besondere an MÖBELPILOT ist für mich, dass unsere Anwender unser Programm sozusagen „mitentwickeln“ dürfen.

Wir sind in stetigem Austausch mit unseren Kunden und geben uns viel Mühe, jeden Kundenwunsch so zeitnah wie möglich umzusetzen.

Dabei ist es egal, ob es sich um eine neue Schnittstelle handelt oder um einen Hinweis darauf, wie MÖBELPILOT möglicherweise noch benutzerfreundlicher werden kann.

Welche Entwicklungen sind für das Unternehmen/für MÖBELPILOT momentan besonders spannend?

Da der Möbelhandel vor einem großen Wandel steht, ist das Thema Warenwirtschaft im Hinblick auf die Digitalisierung sehr wichtig.

Neben dem Marketing bin ich unter anderem auch für die Akquise zuständig und bin immer wieder erstaunt, dass einige Häuser tatsächlich noch nicht mit einer Warenwirtschaft arbeiten.

In meiner Freizeit mache ich gerne

Ich bin ein großer Musicalfan und gehe wirklich so oft es geht in Musicals oder auf Konzerte und Festivals, was sich super mit einem anderen „Hobby“ von mir verbinden lässt: dem Reisen.

Seitdem ich bei der bewidata arbeite, hat mich eine Arbeitskollegin außerdem mit dem Streaming-Dienstleister Netflix „angesteckt“, was bei mir großes Suchtpotenzial entwickelt hat.

Mein Motto / mein Lieblingszitat

„Aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.“ Erich Kästner.

 

Mo bis Do    9.00 - 17:30 Uhr
Fr 9.00 - 16.30 Uhr