Skip to main content

Interview mit Frau Popovici

Portraitfoto von Dana Popovici

Dana Popovici unterstützt das Support-Team seit 2000.

Wie sind Sie zur bewidata gekommen?

Nachdem ich in der Groß- und Außenhandelsbranche eines großen Stahlunternehmers meine berufliche Entwicklung vorantreiben konnte, war es für mich wichtig, meine Berufserfahrung nun in einem anderen Zusammenhang und in einer neuen Firma einzusetzen.

Mit meinen 6 Jahren Berufserfahrung, die ich gesammelt hatte, wollte ich noch einmal in ein Unternehmen, das zu dem Zeitpunkt meines Einstiegs im Jahr 2000 gerade angefangen hatte, seine Visionen für eine neue Warenwirtschaft umzusetzen, neu durchstarten.

Und ich wollte Teil dieses Softwarelebenszyklus sein.

So sieht mein typischer Arbeitstag aus

Einen typischen Arbeitstag gibt es nicht, was das Ganze umso spannender macht. Dennoch gibt es natürlich ein paar Schritte, die sich wiederholen.

Im Büro angekommen werden zuerst die aufgetretenen Störungsmeldungen aufgenommen und Tests für die Programmänderungen des Vortags durchgeführt.

Zu meinen täglichen Aufgaben gehört selbstverständlich auch die telefonische Unterstützung unserer Kunden bei Fragen zur Bedienung von MÖBELPILOT. Außerdem nehmen wir nicht nur Störungsmeldungen entgegen, sondern nehmen auch Erweiterungswünsche unserer Kunden auf.

In unseren regelmäßig stattfindenden Meetings besprechen wir diese Wünsche sowie den Fortschritt einzelner Projekte und versuchen, für jedes Problem eine Lösung zu finden.

Wir bieten unseren Anwendern eben nicht nur eine gängige Dienstleistung, sondern ein Full-Service-Paket an.

Zusätzlich bin ich Ihre Ansprechpartnerin für MÖBELPILOT-Schulungen. Ich möchte die Neueinsteiger mit meinem Wissen unterstützen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es ist die Leidenschaft, die mich treibt, den zukünftigen Anwendern zu erklären, wie MÖBELPILOT funktioniert. Es ist schön, sie in dieser Phase begleiten zu dürfen und am Ende jeder Schulung das Gefühl zu haben, dass meine Arbeit wirklich Sinn macht.

Eine Sache möchte ich noch anfügen: Ich liebe das, was ich tue. Und ich hoffe, das merkt man mir auch an.

Was ist (für Sie) das Besondere an MÖBELPILOT?

Diese Frage kann ich mit zwei Worten beantworten: MÖBELPILOT funktioniert.

MÖBELPILOT ist kein Warenwirtschaftssystem, das Ihnen weismacht, dass Sie alles erreichen können, was bis jetzt unmöglich war. Im Gegenteil, das Wichtigste ist seit Jahren bekannt.

Dennoch besitzt MÖBELPILOT die Fähigkeit, die Abläufe eines Möbelhauses im Wesentlichen zu optimieren und die Abhängigkeiten zu anderen Programmen durch die existierenden Schnittstellen zu meistern.

Mit MÖBELPILOT ist es uns gelungen, eine Kombination von bewährten und neuen Erkenntnissen in einem System zu vereinen. Somit ist MÖBELPILOT ein System, dass von Kundenanregungen und den daraus resultierenden Änderungen für Ihr Unternehmen lebt.

Welche Entwicklungen sind für das Unternehmen/für MÖBELPILOT momentan besonders spannend?

Ganz klar das Thema der Zeit: Digitalisierung.

Über die zahlreichen entwickelten und integrierten Schnittstellen unterstützt MÖBELPILOT den reibungslosen elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Kunden und Lieferanten und erleichtert somit das Tagesgeschäft.

Es passt sich perfekt an die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen an, weil wir die Kundenwünsche berücksichtigen.

In meiner Freizeit mache ich gerne

Ich koche gerne, am Liebsten mediterrane Gerichte, lese, gehe regelmäßig mit Freunden essen und halte mich mit Aerobic und Tabata fit.

Mein Motto / mein Lieblingszitat

Mein Motto ist: Lebe mutig.

Mein Lieblingszitat: „Sie müssen akzeptieren, was kommt, und das einzig Wichtige ist, dass Sie es mit Mut und mit dem Besten treffen, das Sie geben müssen.“ Eleanor Roosevelt

 

Mo bis Do    9.00 - 17:30 Uhr
Fr 9.00 - 16.30 Uhr