Skip to main content

Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 DSGVO für bewidata-Videokonferenzen

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die zur Nutzung der Jitsi Videokonferenzplattform, die in unserem Rechenzentrum läuft, erforderliche Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung der Daten?

bewidata Unternehmensberatung und EDV-Service GmbH

Erthalstraße 1
55118 Mainz
Deutschland

Tel.: 0049 6131 6392 0

E-Mail: info(at)bewidata.de

2. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zum Datenschutz habe?

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Henning Hanacek
Hanacek Factoring Consulting & Solutions eK

Im Hag 12
55559 Bretzenheim
Deutschland

Tel.: 0049 160 968 04 734

E-Mail: bewidata(at)datenschutz.hanacekfc(dot)de

Website: www.hanacekfcs.de

3. Zu welchen Zwecken sollen die Daten verarbeitet werden?

Die Verarbeitung ist erforderlich zur Nutzung der Videokonferenzplattform Jitsi bei Videokonferenzen oder Web-Schulungen/Seminaren.

4. Auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

Die Verarbeitung erfolgt auf freiwilliger Grundlage. Sie können ohne Nachteile nicht daran teilnehmen oder diese jederzeit abbrechen. Ihre Teilnahme und damit Ihre Nutzung von Jitsi entspricht einer Einwilligung.

5. Welche Daten werden bei der Nutzung von Jitsi verarbeitet?

Die Nutzung von Jitsi erfolgt ohne ein Benutzerkonto. Bei der Teilnahme an einer Videokonferenz werden Bild- und Tondaten verarbeitet, ein frei gewählter Benutzername, Einträge im Chat, Handzeichen, Inhalte des eigenen Bildschirms, wenn dieser freigegeben wird (sofern im Videokonferenzraum zugelassen) und vom Server erhobene Daten (Logfiles) zu Betriebssystem, IP Adresse, Browsertyp und Browserversion, Sprache, Datum und Uhrzeit der Nutzung.

6. Wer hat Zugriff auf die Daten?

Zugriff auf die Daten der Videokonferenz (Bild- und Tondaten, Chateinträge, Handzeichen, freigegebene Bildschirminhalte) haben alle Teilnehmer der Videokonferenz, zum Zeitpunkt der Videokonferenz. Der Zugriff auf die vom Server erhobenen Logdaten durch bewidata ist nur auf Weisung der Geschäftsleitung zulässig. Sie wird bei technischen Problemen benötigt und ist dann zulässig. In Zweifelsfragen ist der Datenschutzbeauftragte einzubeziehen.

7. An wen werden die Daten übermittelt?

Wir nutzen die Videokonferenzplattform Jitsi ausschließlich auf eigenen Servern in unseren deutschen Rechenzentren (mit AV-Vertrag) bzw. im Inhouse-Rechenzentrum.

8. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Alle bei einer Videokonferenz anfallenden existieren nur während der Videokonferenz. Bild- und Tondaten werden unmittelbar gelöscht, sobald sie zwischen den Teilnehmern übermittelt wurden. Die restlichen Daten werden automatisch nach Ende der Videokonferenz gelöscht. Es erfolgt keine Aufzeichnung durch die Schule, außer es wurde eine vorherige schriftliche Einwilligung aller Teilnehmer eingeholt.

9. Welche Rechte habe ich gegenüber bewidata?

Gegenüber der bewidata besteht ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Zudem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz zu.

 

Version 1.01 vom 28.10.2020

 

Mo bis Do    9.00 - 17:30 Uhr
Fr 9.00 - 16.30 Uhr